Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Die Bumsköpfe (1975)

Über die Darsteller:

Dada Gallotti wurde am 8 April 1935 in Milan, Lombardei, Italien geboren und wirkte bisher u. a. mit in: TV: Un inviato molto speciale, 1992; Die Bestie aus dem Weltraum, 1980; Die letzte Rechnung schreibt der Tod, 1976; Au Pair Girl, 1976; Die Bumsköpfe, 1975; Der Oberst mit dem Dachschaden schlägt wieder zu, 1974; Die sündigen Nonnen von St. Valentin, 1974; Die Rache des Paten, 1974; Der wilde Ritt der Geisterreiter, 1973; Ein Pate kommt selten allein, 1973; Frankenstein '80, 1972; Djangos blutige Spur, 1972; Wehe, wenn die Lust uns packt, 1972; Ein Halleluja für Spirito Santo, 1972; Marschbefehl zur Hölle, 1971; 2 Trottel in der Fußball-Liga, 1970; Die Straße nach Salina, 1970; Zorro - Der Graf von Navarra, 1969; Die Jungfrau mit der scharfen Klinge, 1969; Die Freundin war immer dabei, 1969; Flashback, 1969; Blutrache einer Geschändeten, 1969; Der Turm der verbotenen Liebe, 1968; Mein Leben hängt an einem Dollar, 1968; Django der Bastard, 1968; Mein Leben für die Rache, 1968; Django - Sein letzter Gruß, 1968; Escalation, 1968; Lukrezia Borgia - Die Tochter des Papstes, 1968; Der Keuschheitsgürtel, 1967; Lola Colt... sie spuckt dem Teufel ins Gesicht, 1967; Die gnadenlosen Zwei, 1967; Johnny West und die verwegenen Drei, 1967; Man stirbt nur einmal, 1967; Der Unsichtbare schlägt zu, 1967; 10.000 blutige Dollar, 1967; Johnny Yuma, 1966; Keinen Dollar für dein Leben, 1966; Inseraten-Report, 1965; Der Killer der sündigen Mädchen, 1965; Samson und der Schatz der Inkas, 1964; Marco - Der Unbezwingbare, 1964; Die Kosaken kommen, 1963; Das Mädchen La Pupa, 1963; Der Mann mit der Schärpe, 1962; Der Zorn des Achilles, 1962; Der Raub der Sabinerinnen, 1961.




Kommentar zum Film:

Unterhaltsame Edwige Fenech-Komödie, mit gewohntem erotischen Touch, der jedoch in seiner deutschen Titelwahl sehr eigentümliche Wege geht, denn "L'Insegnante" heißt ja eigentlich "Die Lehrerin" und hat mit "Bumsköpfen" wenig bis gar nichts zu tun, ausser man nimmt die vulgäre Deutung hinzu und transportiert diese auf die Schüler, die natürlich längst schon erkannt haben, wie anziehend die holde Weiblichkeit sein kann.
Neben Schüler-Streichen konzentriert sich der Film auf das Erwachen der Sexualität der jungen Männer, die sich hier, wie in so manchen anderen italienischen Produktionen, mehr für das reife Geschlecht, als für gleichaltrige Mädchen, entscheiden. Mit der Garde damals populärer italienischer Filmkomödianten und einer durchaus reizenden Schar weiblicher Akteure zeigt sich "Die Bumsköpfe" als nette Unterhaltung, ohne großen Tiefgang, was sicherlich weder gewünscht noch gefordert war.


"Die Bumsköpfe" gehört zu einer fünfteiligen Reihe, in denen es um besonders reizvolle Lehrerinnen geht, wobei dreimal Edwige Fenech als Lehrerin mitspielte, einmal Anna Maria Rizzoli und ebenso einmal Nadia Cassini:

- Die Bumsköpfe (1975)
- Flotte Teens und die neue Schulmieze (1978)
- Flotte Teens und Sex nach Noten (1979)
- Die Hauslehrerin (1979)
- L'Insegnante al mare con tutta la classe (1979)


Unsere Bewertung: Note 2 bis 2,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Krimi
2018  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates