Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Das vergessene Ohnsorg-Theater

DAS VERGESSENE OHNSORG-THEATER 

 

Wenn man Mitte der 1950er Jahre geboren ist und , dass manche Fernsehfilme Theater-Charakter hatten, sondern vor allen Dingen an Aufzeichnungen beliebter Volksbühnen diesseits und jenseits ddie spärlichen Anfänge des Deutschen Fernsehens kennt, wird man sich an etliche Theater-Aufzeichnungen erinnern. Nicht nures Weisswurst-Äquators (das ist die Donau).
So kannte man den bayerischen Komödienstadl, das Millowitsch-Theater, das ebenso legendäre St. Pauli Theater und natürlich das auch heute noch unvergessene Ohnsorg-Theater.
Hier waren sie fast alle zuhause, die kleinen und großen Stars, die man auch aus dem Kino und aus dem Fernsehen kannte: Beppo Brem, Maxl Graf, Bernd Helfrich, Henry Vahl, Freddy Quinn, Helga Feddersen, Heidi Kabel, Werner Riepel, Edgar Bessen, Hilde Sicks, Willy Millowitsch und Heidi Mahler, und viele viele mehr.

Ausführlich wollen wir hier das Ohnsorg-Theater und so ziemlich alle auf Video oder DVD erschienenen Kult-Stücke desselben vorstellen. Nördlich vom Hauptbahnhof in Hamburg liegt es - das Ohnsorg-Theater, wo man vor allen Dingen in plattdeutsch aufführte, lediglich mehr ins Hochdeutsche veredelt für die Fernsehfassungen.
Das Theater wurde 1902 von Richard Ohnsorg als eine niederdeutsche Bühne zuerst mit dem Namen "Dramatische Gesellschaft Hamburg" gegründet. Zuerst spielte man an verschiedenen Stätten, 1936 bezog man das ehemalige "Kleine Lustspielhaus in den Großen Bleichen". Das Jahr 1946 bescherte dann den fast endgültigen, geläufigen Namen "Richard-Ohnsorg-Theater". Und ab 1954 wurden dann ständig Theaterstücke für das deutsche Fernsehen aufgezeichnet.
Fast schon legendär und damals ein richtiger "Straßenfeger" war 1968 die Übertragung des Stücks "Die Kartenlegerin", mit der einzigartigen Heidi Kabel, dem Kölner Urgestein Willy Millowitsch und dem Sänger und Schauspieler Freddy Quinn.

Sogar eine Fernsehserie gab es: 1996 dreht der NDR eine Familienserie namens "Die Ohnsorgs", in der die damaligen Schauspieler des Theaters mitwirkten.
Seit dem 28. August 2011 hat das Ohnsorg-Theater ein neues Zuhause am "Heidi- Kabel-Platz 1", im "Bieberhaus".

Aber auch die anderen großen Theaterbühnen, die den Weg auf Video und DVD fanden, möchten wir Ihnen hier vorstellen. Es wird eine herrlich komische und sehr nostalgische Reise auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Doch nun mitten hinein in den ersten Akt.



Wir wünschen gute Unterhaltung!
Vorhang auf!

 

In Luv und Lee die Liebe (1961)

Aufregende Dinge geschehen auf dem kleinen Frachtschiff von Kapitän Brass kurz vor dem Auslaufen: ein windiger "Doktor" dreht dem Kapitän eine merkwürdige Schiffsapotheke an, in der die Arzneien in jedem Hafen von den Mitarbeitern kostenlos wieder ergänzt werden. Die Bordsteinschwalbe Olga weiß längst, dass es dabei in Wahrheit um Kokainschmuggel geht. Und trotz aller harten Seemänner und sonstige...

Weiterlesen...

Ohnsorg Theater: Brand-Stiftung (1985)

In Lünkenhagen brennen während eines nächtlichen Gewitters gleich zwei Häuser ab: das der Witwe Facklamm und das Haus des Herrn Pastor Brand. Für die Witwe und ihren Sohn ist das ein harter Schicksalsschlag, denn ihr Haus war nicht versichert. Der Herr Pastor hingegen kann sich vor Nächstenliebe kaum retten. Das liegt auch an der Meinung der Menschen, der Herr Pastor könne bei seinem "Freund", dem...

Weiterlesen...

Die Venus von Müggensack (1977)

Seit die "Venus" ihn vor sieben Jahren verließ, geht Karl Müggensack einspännig durchs Leben. Er erledigt seine schwere Arbeit als Landwirt und Schweinemäster, ihn plagen Bandscheiben und eine schlampige Haushälterin. Das Leben hält wenig Freude für ihn bereit. Und dann taucht sie plötzlich wieder auf: Seine Ex-Verlobte, die ihn damals schmählich sitzenließ! Was geschieht, wenn er nun wieder unter...

Weiterlesen...

Das Herrschaftskind (1972)

Eine Welt bricht für den Hafenarbeiter Krischan Kattwinkel zusammen, als er erfährt, das Kind herrschaftlicher Kaufleute zu sein. Nun hat er sich 46 Jahre lang in ärmlichen Verhältnissen abgerackert, nur weil damals ein Kindermädchen versehentlich zwei Babys vertauscht hat. Eigentlich sei er als "Herrschaftskind" geboren und hätte eigentlich sein Leben im vornehmen Villenviertel Harvestehude verbri...

Weiterlesen...

Ein Mann mit Charakter (1979)

Bäckermeister Heinrich Hintzpeter tyrannisiert seine Familie mit seiner Rechthaberei. Er lässt niemanden zu Wort kommen. Hätte er oftmals besser zugehört, wäre ihm manches Durcheinander in der Familie und in der Bäckerei erspart geblieben. So macht es Heinrichs vermeintliche Charakterstärke seiner Mutter Dora und Tochter Gisela schwer, die Probleme um seine geschiedene Frau Selma und die beiden Be...

Weiterlesen...

Tratsch im Treppenhaus (1962)

Meta Boldt entgeht nichts im Hause des Schlachtermeisters Tramsen. Sie ist der festen Überzeugung, dass unhaltbare Zustände Einzug hielten und die Ordnung dahin wäre, wenn sie den Hauswirt nicht ständig über alle gar so wichtigen Neuigkeiten auf dem Laufenden hielte. Durch manchmal kurze flüchtige und manchmal längere Blicke durchs Schlüsselloch und belauschte Gespräche im Treppenhaus kann Meta Bo...

Weiterlesen...

Der Bürgermeisterstuhl (1969)

Die Bewohner des Altenheims lassen keine Gelegenheit aus, sich gegenseitig das Leben schwerzumachen. Dabei könnten sie in Ruhe und Frieden ihren Lebensabend verbringen. Als der Bürgermeister eines Tages dem Heim einen Lehnstuhl stiftet, in dem der älteste Bewohner in Zukunft sitzen darf, gehen die Wogen erst richtig hoch. Ab sofort wird mit sehr harten Bandagen um diesen weichen Stuhl gekämpft . . ...

Weiterlesen...

Der möblierte Herr (1971)

Max Kolbe mietet sich bei Familie Käselau ein, um Ruhe für sein künstlerisches Schaffen und vor seinen verflossenen Geliebten zu finden. Aber leider hat er eine schlechte Wahl getroffen, denn klatschsüchtiger als seine Wirtin und die beiden Nachbarinnen kann man kaum sein. Betreibt er etwa dunkle Geschäfte? Zur Arbeit geht er jedenfalls nicht. Und was suchen die jungen Damen bei ihm? Die drei Trats...

Weiterlesen...

Zwei Kisten Rum (1968)

Inhaltsbeschreibung zur DVD:Drei ehrbare, aber mit allen Wassern gewaschene Männer von der Wasserkante schmuggeln zwei Kisten Rum. Annette, die Wirtin des Gasthofs "Friesenkrug", steckt mit ihnen unter einer Decke - aus Liebe zu dem jungen Fischer Dirk. Große Schwierigkeiten bekommen sie mit dem neuen diensteifrigen Zollbeamten Timpe. Doch auch er verliebt sich, in Guste, die Tochter des humorvoll...

Weiterlesen...

Ohnsorg Theater - Der Trauschein (1986)

Vicky und Robert wollen heiraten. Alle Vorbereitungen sind bereits getroffen, die Hochzeit sollte stattfinden können. Irrtum! Roberts Mutter beharrt nämlich darauf, den Trauschein von Vickys Eltern Rudolph und Ella Broders zu sehen. Schließlich soll der Sohnemann in geordnete Verhältnisse einheiraten. Es ist wie verhext, das verflixte Dokument bleibt unauffindbar. Da kommt ein peinlicher Verdacht ...

Weiterlesen...

Die spanische Fliege (1990)

Der Senffabrikant Klinke hatte als junger Mann eine Affäre mit einer Tänzerin, die unter dem Künstlernamen "spanische Fliege" bekannt war. Die Tänzerin bekam einen Sohn und Klinke zahlt heimlich Alimente. Auch Albert Wimmer und Anton Tiedemeier hatten ein Verhältnis mit der Tänzerin. Mit dem Auftauchen des Sohnes der Tänzerin, Gottlieb Meisel, bricht dann das Chaos aus. Die Vaterschaft des jungen ...

Weiterlesen...

Der Lorbeerkranz (1983)

Mutter Emma Linke arbeitet im ersten Nachkriegsjahrzehnt als Putzfrau, um ihre Familie in diesen schweren Zeiten durchzubringen. Während der Arbeit in einer Filmproduktionsgesellschaft entdecken die Filmleute ihre natürliche und überzeugende Ausstrahlung. Daraufhin erhält sie ein attraktives Angebot und wird als Schauspielerin engagiert. Doch als Ruhm und viel Geld über ihre Familie hereinbrechen ...

Weiterlesen...

Endlich allein (2013)

"Endlich allein!" ,freuen sich Elli und Georg Böckmann, ein Ehepaar im besten Alter, als auch der letzte ihrer drei Söhne den heimischen Herd verlassen hat. Es locken Freiheit und ungestörte Zweisamkeit - das neue Leben kann beginnen. Doch die erwachsenen Sprösslinge lassen ihnen die wohlverdiente Ruhe nicht, sie kommen ganz selbstverständlich mit all ihren Problemen zurück wie Bumerangs. So verwan...

Weiterlesen...

Wenn du Geld hast (1988)

Emilie Kappelhoff führt ihrem Bruder Julius den Haushalt und hilft ihm mit Rat und Tat. Eines Tages entdeckt sie ein Sparbuch mit einem Guthaben von 350.000 DM, das er vor der Familie geheimhalten will. Emilie und die Kinder glauben an einen Haupttreffer im Lotto, den ihr Bruder verschwieg, der nun aber alle Geldsorgen löst. Da Emilie sich gern mit ihren Nachbarn unterhält, verbreitet sich die Nac...

Weiterlesen...

Frau Sperlings Raritätenladen (1997)

Die Inhaberin eines Antiquitätenladens, Clara Sperling, lässt sich auf ein zwielichtiges Geschäft mit dem Kunstdieb Heilig ein, um für ihre Familie zu Geld zu kommen. Heilig will sie anschließend als Komplizin in den Raub eines Kirchenbildes verstricken. Der betrogene Kunde Übelacker, von Beruf ein angesehener Hotelier, kommt ihr jedoch zu Hilfe und gemeinsam wollen sie den Kunstdieb hereinlegen ....

Weiterlesen...

Frauen an Bord! (1976)

Weil Nachwuchs unterwegs ist, heiratet der Küstenschiffer Hein Butendörp Hals über Kopf Alma, ein Mädchen aus "besserem Hause". Ihre Eltern sind bitterböse über diese unstandesgemäße Liaison. Sie hatten mit der hübschen Tochter ganz andere Pläne. Butendörp bringt seine junge Frau in einer alten Schifferkate hinter dem Elbteich unter. Er spart soviel er kann, um sein überaltetes Schiff durch ein mo...

Weiterlesen...

2018  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates